Antwort auf von Gast (nicht überprüft)

Genau am 16.12. ist es mir passiert, während ich mit dem Rennrad auf dem Weg zur Arbeit war, das ein Jeep etwa vom Sportgymnasium bis hinter den Borngraben mit zunächst ca. 20 km/h, später 15 km/h vor her fuhr.
Sobald ihm meine Absicht zu überholen erkennbar war, lenkte er sein Fahrzeug nach links, sodass rechts genug Platz zum Überholen gewesen wäre. Doch im fließenden Verkehr rechts zu überholen ist verboten, aufgrund der Fahrweise des Jeep-Fahres hoch gefährlich, und außerdem will ich niemanden provozieren.
So überholte ich links und nutzte, um nicht zu riskieren, vom Jeep gegen die hangseitige Mauer gedrückt zu werden, eine Stelle, an der sich links der Straße Carports befinden. Zunächst zog der Jeep wieder etwas nach links, doch als ich neben im war, behielt er seine Fahrspur und Geschwindigkeit bei, ließ stattdessen die Fensterscheibe herunter und pöbelte mich an. Ich brüllte zürück. Mit ca. 25-30 km/h habe ich wenige cm vom linken Straßenrand entfernt überholt.
Gewiss, ich hätte sanftmütiger sein können, doch man bedenke: Während mancher PKW-Fahrer sich v.a. um seine Außenspiegel sorgt, geht es für Radfahrer und Fußgänger um Leib und Leben.

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.