Beschreibung

Seit April diesen Jahres ist in der Camburger Straße (Scharnhorststraße - Nollendorfer Hof) eine große Baustelle. Sie soll am 12.07.19 abgeschlossen sein.
Ich wohne direkt in der Camburger Straße und seit letzten Freitag (05.07.19) passiert dort überhaupt nichts mehr bzw. ist auch kein Bauarbeiter zu sehen.
Weiterhin íst mir aufgefallen, dass die neue Straßendecke, welche durch die Bauarbeiten gemacht werden musste, nun nicht plan mit der Stadtauswärts führenden Straße ist. Da müsste dringend nochmals mit Bitumen aufgefüllt werden, damit nicht Unfälle passieren.

Bild
Status
Gemeldet
Kategorie
Straße/Gehweg/Radweg
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
Gemeldet
Do, 11.07.2019 - 12:40

Kommentare

Hallo,
ich würde die Verantwortlichen gerne Fragen, wie ich auf den Parkplatz in der Camburger Str. 15 kommen soll. Seit Donnerstag sind alle Parkplatzzufahrten gesperrt. Ich verstehe, dass dies aufgrund der Deckensanierung notwendig ist. Eine rechtzeitige Information (ca. 1 bis 2 Tage vorhe) hat die KSJ ja leider nicht hinbekommen, sodass am Donnerstag alle Anwohner etwas angesäuert waren. In der Zeit der Deckensanierung soll der Parkplatz von der Leipziger Str. über den freigegeben Fußweg erreicht werden. Wie soll ich aber rechtskonform von der Leipziger Str. nach rechts stadteinwärts in die Camburger Str. biegen, um zu dem besagten Parkplatz vor Eingang 15 zu kommen, wenn die vorgeschriebene Fahrtrichtung der Parkplatzzufahrtsstraße Richtung Camburg nicht aufgehoben wurde. Die Alternative Route ist die Parkplatzstraße hinter den Eingängen 5 bis 13 zu nutzen. Hier wurde die Einbahnstraße aufgehoben, jedoch darf ich von der Baustelle in der Camburger Str. nicht nach rechts in die freigegebene Zufahrt einbiegen, da hier der blaue Pfeil, der zeigt, dass ich geradeaus fahren muss, nicht aufgehoben wurde! Aus Richtung Stadt kann ich auch nicht einbiegen, da die Einbahnstraße der Baustelle erst weiter vorne endet. Mein Auto kann leider nicht fliegen und beamen kann ich auch nicht. Ich würde mir wünschen, dass bei weiteren Baustellen die Beschilderung nicht zu Gewissenskonflikten von rechtschaffenden Bürgern führt. Weiterhin ist diese Baustelle ein gutes Beispiel schlechter Planung. Bereits im April waren öfters mehrere Tage an denen keiner auf der Baustelle zu sehen war. Die Straße wurde abgesperrt und 3 Tage keine Arbeiten erledigt. Das trifft bei den Anwohnern natürlich auf Unverständnis.

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.