Beschreibung

Muss hier denn noch mehr passieren? Die Straße wird von vielen als Abkürzen bzw. Umgehung der Ampelanlage genutzt. Hier wird weder auf Geschwindigkeit noch auf Vorfahrt geschaut. Wenn die Elterntaxis ihre Kinder in der Südschule abholen, wird im Park / Halterverbot auf die Kinder gewartet. Verkehrsteilnehmer nehmen keine Rücksicht auf den Gegenverkehr. Kann man die Straße nicht während der Bauarbeiten in der Tatzendpromenade als Einbahnstraße von der Friedrich-Körner-Straße in Richtung Moritz-Seebeck-Straße machen? Müssen erst Kinder in Gefahr geraden oder Autos aufgrund der Rücksichtslosigkeit anderer Beschädigt werden. Mir wurde an meinem ordnungsgemäß parkendem Auto der Seitenspiegel abgefahren weil ein Verkehrsteilnehmer nicht in der Lage war, den Gegenverkehr ordnungsgemäß durchzulassen.

Bild
Status
Gemeldet
Kategorie
Sonstiges
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
Gemeldet
Do, 15.10.2020 - 14:12

Kommentare

Ihr Kommentar wurde entfernt. Bitte beachten Sie unsere Regeln hinsichtlich Respekt und Sachlichkeit. Vielen Dank! Ihr Mängelmelder-Team

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.