Beschreibung

Die Einrichtung einer Ampel an dieser Kreuzung war und ist zu begrüßen..
Warum aber wird diese ohne Verkehrsaufkommenregelung gerade jetzt in Betrieb genommen, wo der Verkehr auf der Dornburger Straße stadtauswärts durch die Großbaustelle gegen Null tendiert ?
Es kommt so zu völlig vermeidbarer Verzögerung an einer Ampel, die z.Z. eigentlich wenig zu regeln hat.

Wenn ich als Einziger dann warte, bis die Ampelregelung dann wieder auf der jetzigen Hauptmagistrale, da Umleitung grün zeigt, frage ich mich schon, ob da ggf. vielleicht doch Schildbürger heimlich auf Posten sitzen.

Hintergrund : an der Ampelgestaltung wurde monatelang mit Verkehrsbehinderung herum gebastelt, um dann nach der verkehrsarmen Haupturlaubszeit so richtig loszulegen. Als Außenstehender fragt man sich, wer plant so entwas und was macht die vorgesetzte Kontrollfunktion da. Sicher gibt es eine Begründung für über 3 Monate Bauzeit und jetzt die Feischaltung ohne Verkehrsaufkommen-Berücksichtigung.

Bild
Status
Geschlossen
Kategorie
Ampel
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz
Mangel wurde gemeldet.
Status
In Bearbeitung
Fr, 16.11.2018 - 12:04
Statusnotiz

Hauptunfallrisiko an dieser Stelle ist die Kollision von Kraftfahrzeugen die von der Camburger Straße abbiegen und dann mit Radfahrern kollidieren.

Diese Gefahr ist nun größer geworden, weil wegen der Sperrung fast alle motorisierten Verkehrsteilnehmer in die Altenburger Straße abbiegen.

Status
Geschlossen
Do, 29.11.2018 - 14:32

Kommentare

Der Grund für die Errichtung der LSA ist ja sicher richtig, nur sollte man die Ampelphasen den durch die Umleitung veränderten Verkehrsströmen anpassen, zumal die Umleitung längerfristig bestehen wird.

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.