#14403-2024

Beschreibung des Mangels

Sehr geehrte Damen und Herren, im Ortsteil Lobeda Ost Musäusring gibt es nicht einen Mülleimer für Hundekotbeutel, geschweige werden Hundekotbeutel zur Verfügung gestellt.

Details des Mangels

Kategorie
Sonstiges
Status
Gemeldet
Abteilung
Abfallwirtschaft
Geokoordinaten
50.881948417482, 11.63626961622

Anmerkungen / Status Änderungen

Der Mangel "#14403-2024" wurde gemeldet.

Kommentare

Das ist das Altbewährte Problem in dieser Gegend.
Es gab Anfragen über den Mängelmelder bei der Stadt für Mülleimer in der Carolinenstraße, der Mangel wurde ohne eine Veränderung geschlossen und als erledigt deklariert. Da wird sich lieber auf die örtlichen Wohnungsgesellschaften verlassen und deren Spielplätze und Wiesen mit den Beuteln/Haufen kontaminiert.
Aber bei denen bezahlt die Entfernung von Beuteln und die Leerung der Spielplatz Eimer schlussendlich mit Sicherheit der Mieter, was irgendwo nicht der Richtige Weg ist.
Die Stadt bekommt hierfür ja auch Hundesteuer, warum dafür nicht einige Mülleimer mit Spender aufstellen?

Warum sollte die Allgemeinheit für die private Freude der Hundebesitzer aufkommen. Wer sich einen Hund anschafft hat ohne wenn und aber dafür zu sorgen das Andere nicht belästigt werden und die Hinterlassenschaften auf eigene Kosten und Aufwand zu entsorgen. Es ist schon abstossend genug das die Hunde überall ihr Beinchen heben. Der Verweis auf die Hundesteuer ist in dem Fall nicht Zielführend.

Eine Leinenpflicht in der Stadt ist längst überfällig. Nicht nur in den Parks.

Was ist denn schlussendlich besser?
Mülleimer auf Kosten der Allgemeinheit, herumliegende Kackbeutel oder einfach auf den Wiesen liegen gelassene Haufen?
Mit der Aussage, dass es jeden seine private Freude ist, wird das Problem von praktischer Seite nicht gelöst.
Schauen Sie doch nur mal auf die Spielplätze, die sich um den Musäusring herum befinden.
Dort finden Sie in den aufgestellten Mülleimer zu 70% nur Hunde Beutel.
Wenn die Hausmeister der Wohnungsgesellschaften diese nicht permanent leeren würden, stänken diese zum Himmel.
Und ja, die Leerung bezahlen wir Mieter mit den Nebenkosten und nicht die Stadt!
Deshalb der Verweis auf die Hundesteuer.
Klar hat auch jeder Bürger in Jena Zugang zu einem heimischen Müllcontainer, wo er die Beutel entsorgen könnte, aber wer schleppt schon die komplette Gassi Runde den Beutel mit herum und an die Vernunft der Bürger zu appellieren bringt leider nichts. Es braucht am Ende praktische Lösungen.

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.