Beschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren, in der Katharinenstraße befinden sich an dem Gewerbe- und Wohngebäude, in dem unten NORMA eingemietet ist, in großer Höhe sehr helle Straßenlaternen. Wir wohnen vier Grundstücke weiter westlich, mindestens 100m entfernt, und haben wegen dieser Laternen ein viel zu helles Schlafzimmer. Uns ist nicht klar, warum diese Lampen nicht so montiert werden, daß sie nur die Straße erleuchten und nicht angrenzende Grundstücke und bitten Sie, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Aufgrund der Baumfällungen ist es noch einmal heller geworden, offenbar haben bisher einige Bäume zumindest zwei der Laternen verdeckt.
Da der Fotoapparat bei Gegenlicht automatisch abdunkelt, ist auf dem Bild leider nicht zu erkennen, wie hell es nachts auf unserem Hof ist. Sie können lediglich die grellen "Tiefstrahler" gut erkennen.
Freundliche Grüße
U. Lörzer

Bild
Status
Geschlossen
Kategorie
Laterne
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
Gemeldet
Do, 20.02.2020 - 11:39
Statusnotiz

Sehr geehrter Herr Lörzer,

vielen Dank für Ihren Hinweis.

Wir haben uns die Situation vor Ort angeschaut.

Leider ist es im Moment nicht möglich dort Abhilfe zu schaffen.

Ein Abdunkeln dieser Leuchten führt zu einer Beeinträchtigung der Ausleuchtung in der Katharinenstraße.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Status
Geschlossen
Mo, 24.02.2020 - 07:42

Kommentare

Ihr Kommentar wurde entfernt. Bitte beachten Sie unsere Regeln hinsichtlich Respekt und Sachlichkeit. Vielen Dank! Ihr Mängelmelder-Team

Guten Morgen,
nein, ich habe kein Verständnis.
Die Begründung, daß die Katharinenstraße ausgeleuchtet werden muß, kann ich nachvollziehen. Aber wir wohnen 100m entfernt! Einhundert Meter!
Wenn die verwendeten Leuchten nicht geeignet sind, nur einen begrenzten Bereich von 10 -12m auszuleuchten, prüfen Sie bitte, welche Leuchten diese Bedingung erfüllen können. Es gibt sicher Modelle, die das Licht nicht waagerecht abstrahlen, sondern schräg nach unten!
Freundliche Grüße
Uta Lörzer

Sehr geehrte Frau Lörzer,

die Kollegen vom KSJ waren doch bei Ihnen vor Ort und haben die Leuchte an Ihrem Gründstück
abgedunkelt (wegen der Tiere). Die Leuchten die Sie jetzt bemängeln, sind wie Sie ausführen, 100m weit weg. Bei dieser Entfernung können wir eine derartige Blendung und einen Lichtschein bis in Ihr Schlafzimmer nicht nachvollziehen.

Mit freundlichen Grüßen

Mario Brumme
Kommunalservice Jena

Leider haben wir kein Verständnis für diese Antwort.
Die Katharinenstraße auszuleuchten ist eine Sache. Aber wir wohnen 100 Meter entfernt. Die Straße ist vielleicht 12 Meter breit. Es gibt sicher Lampenmodelle, die so konstruiert sind, daß sie nicht waagerecht abstrahlen, sondern senkrecht bzw. schräg nach unten.
Bitte suchen Sie nach einer Lösung für uns und löschen Sie nicht unseren Kommentar! Ich bin weder ausfallend noch unhöflich gewesen. Ich habe lediglich mitgeteilt, daß ich kein Verständnis für die Begründung habe!
Freundliche Grüße
U. Lörzer

Sehr geehrte Frau Lörzer,

wir haben gestern die beiden Leuchten am Gebäude Katharinenstraße

nach vorn hin abgedunkelt. Ich hoffe das reicht Ihnen jetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Mario Brumme
Kommunalservice Jena

Ihr Kommentar wurde entfernt. Bitte beachten Sie unsere Regeln hinsichtlich Respekt und Sachlichkeit. Vielen Dank! Ihr Mängelmelder-Team

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.