Beschreibung

Die zeitversetzte Grün-Schaltung der Fußgängerampel am Jenaplan-Platz in Richtung Pardiesbrücke ist in meinen Augen eine "Fehlschaltung", sowohl aus Sicht eines Fahrrad- als auch Autofahrers sowie Fußgängers. Diese versetzte Schaltung ist lebensgefährlich!
Als Autofahrer in Richtung Lobeda fahrend musste ich bereits für eine radelnde Familie mit Kindern (!) eine Vollbremsung hinlegen, obgleich ich "Grün" hatte und die Radfahrer "Rot". Sie haben offenbar in Konzentration auf die Kinder nicht wahrgenommen, das ab dem Mittelstreifen die Ampel noch nicht auf "Grün" geschaltet war, zumal die Schaltung der Grün-Phasen relativ neu ist.
Und aus Sicht des Fahrradfahrers bzw. Fußgängers ist man es kaum gewohnt, zumindest in der kleinen Großstadt Jena nicht, eine zweigeteilte Ampelphase zu beachten, zumal nicht an einer Bundesstraße, die auch heute noch umgangssprachlich "Schnellstraße nach Lobeda" genannt wird. Auch ist der kleine Mittelstreifen bzw. die "Verkehrsinsel" bei einem höheren Aufkommen an Fußgängern und Fahrradfahren kaum geeignet für eine längere Wartezeit, mag sie auch nur ca. 30 Sekunden andauern. Und für Fahrradfahrer mit Anhänger dürfte der Platz in der Breite noch nicht einmal ausreichend sein.
Eine gleiche (Fehl-)Schaltung gibt es nochmals bei der Aral-Tankstelle in Wöllnitz. Auch hier ist diese zeitversetzte Grün-Schaltung lebensgefährlich, fahren doch die Autos bereits mit 70 km/h in Richtung Lobeda.
In beiden Fällen handelt es sich jeweils nur um die Ost-West-Richtung, also vom Jenaplan-Platz in Richtung Stadt und von der Aral-Tankstelle in Richtung Fahrradweg an der Saale.
Ich möchte daher anregen, dass diese zeitversetze Schaltung zurückgenommen wird. Dies dient dem Schutz aller (!) Verkehrsteilnehmer und würde keine Bevorzugung oder Benachteiligung einer einzelnen Gruppe darstellen. Fußgänger und Fahrradfahrer gelangten wieder (!) sicher über die Straße und sind in ihrer Gesundheit geschützt und Autofahrer müssten nicht mit urplötzlich auftauchenden Straßenquerern rechnen.

Bild
Status
Geschlossen
Kategorie
Ampel
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
Gemeldet
Sa, 25.07.2020 - 13:44
Statusnotiz

Vielen Dank für den Hinweis.
Die Anlage wurde auf die komfortablere Schaltung der Fußgängerfurten umgestellt.

Status
Geschlossen
Mo, 24.08.2020 - 09:21

Kommentare

Solche Beobachtungen konnte ich an diesen Stellen auch schon öfters machen. Bin selbst als Radfahrer kurz nach der Umstellung der Ampelschaltung fast zu früh bei Rot losgefahren weil die andere Ampel schon auf Grün schaltete. Habe noch rechtzeitig die noch rote Ampel bemerkt. Da nicht wenig Schüler*innen und Kinder den Übergang nutzen, wäre eine Umstellung auf die vorherige Schaltung wohl wirklich sicherer.

die vorige Schaltung zwischen Oberaue einerseits und Jenaplan bzw Arbeitsamt andererseits war sinnvoll, vor allem sicherer!

Völlig abwegige, Fußgänger und Radler ausbremsende Schaltungen regen nicht zur Einhaltung der Lichtzeichenanlagen an; ist auch eine Frage der Verhaltenssteuerung und Zeitgemäßheit

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.