Beschreibung

Die Erbertstraße am (Grünowski und Phyletischen Museum) ist Richtung Osten eine Einbahnstraße.

Besteht prinzipiell die Möglichkeit diese für den Radverkehr in beide Richtungen freizugeben? Der Gewinn wäre für den Radverkehr eine kürzere Verbindung von Süd-, Westviertel und westlichem Zentrum zur nördlichen Oberaue mit Paradiesbahnhof und dem Radwege des Paradies. Gleichzeitig würde die Ernst-Häckel-Str., der zur Rush-Hour notorisch verstopfte Kreisverkehr und die Kahlaische Str./Vor dem Neutor entlastet. Autofahrer würden durch eine entsprechende Beschilderung auf Radfahrer im Gegenverkehr sensibilisiert - eine bessere Situation als jetzt, da gelegentlich Radfahrer die Straße schon in beide Richtungen benutzen.

Die Straßenbreite sollte einer Radverkehrsnutzung in beide Richtungen nicht im Wege stehen. Falls andere Gründe dagegen sprechen, könnte alternativ der Fußweg (nachrangig) für den Radverkehr freigegeben werden.

Damit wäre ein Lückenschluss geschaffen von dem alle Verkehrsteilnehmer profitieren.

Bild
Status
Geschlossen
Kategorie
Straße/Gehweg/Radweg
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
Gemeldet
Mi, 18.11.2020 - 22:11
Statusnotiz

Vielen Dank für den Hinweis. Ein Freigabe der Einbahnstraße ab Ernst-Haeckel-Straße wird nicht erfolgen. Wir werden aber die Einbahnstraße ab der Einmündung Schillergäßchen freigeben. Hintergrund ist, dass an der Ecke Ernst-Haeckel-Straße Erbertstraße ein sehr starkes Verkehrsaufkommen ist und die Straße eine normale Breite aufweist und man somit als linksabbiegender Radfahrer der wartepflichtig ist den nachfolgenden Verkehrsfluss stark einschränkt. FD Mobilität

Status
Geschlossen
Do, 19.11.2020 - 11:26

Kommentare

Ihr Kommentar wurde entfernt, da es nicht sachdienlich ist. Ihr Mängelmelder-Team

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.