Beschreibung

Guten Tag,
die Einrichtung der Ampel ist prinzipiell für Fußgänger gut (lt Ampelsymbol), aber was ist mit den Radfahrern? Aus Richtung Wenigenjenaer Ufer muß auf den Fußweg gefahren (meine natürlich gegangen werden), Taster betätigen und wieder zurück oder die hohe Kante runterhoppeln. In der Gegenrichtung muß man dazu vom aufgezeichneten Weg die Straßenseite wechseln, was bei diesem sehr Verkehr gefährlich ist, dann Taster drücken, wieder zurück und das bei dem dichten Abbiegeverkehr. Bei Grün für Fußgänger und Rot für KFZ wurde ich schon mehrfach fast umgemäht, da die Linksabbieger (von KarLi zum Camsdorfer Ufer) trotzdem oder gerade deshalb fahren. Teilweise wird dazu auch an der stehende Warteschlange noch vorbeigefahren.
Hier sollten dringendst die Taster auch für Radfahrer nutzbar gemacht (die müssen dort stehen wo die Radler stehen), die Ampel für KFZ an die Haltelinie versetzt werden (stadteinwärts) und die Aufstellfläche der Radspur am Camsorfer Ufer eine farbliche Markierung erhalten.

Da das die offizielle Umleitung seit ... ist erwartete ich, daß sich vorher Gedanken um die schwachen Verkehrsteilnehmer gemacht werden und nicht erst später auf Beschwerden reagiert wird. Diesen Bereich der Umleitungsstrecke(!) nutze ich äußerst ungern. Zuerst im dichten Autoverkehr den Anstieg hoch, dann zwischen Hauseingängen und parkenden PKW und Mülltonnen hindurch zu dieser Kreuzung...

Vielen Dank

Bild
Status
Geschlossen
Kategorie
Ampel
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
Gemeldet
Di, 14.07.2020 - 20:05
Statusnotiz

Vielen Dank für Ihre Hinweise. Die von Ihnen beschriebene provisorische Lichtzeichenanlage ist besser als keine Lichtzeichenanlage. Natürlich gab es im Vorfeld Überlegungen, wie die Anlage zu gestalten ist. Hätte man allen zu erwartenden Ansprüchen genügen wollen, hätte eine komplette Kreuzungs-Signalangage entstehen müssen, die zu planen gewesen wäre. Solche Planungen dauern mindetens 6 Monate (gern auch länger) und wären in der zur Verfügung stehenden Zeit nicht machbar gewesen. Insofern kann man es wohl kaum "richtig" machen.

Bitte um Verständnis, aber baustellenbedingte Umleitungen sind auch für andere Verkehrsteilnehmergruppen unerfreulich. Vielleicht hilt es zu wissen, dass die Bedingungen für den Radverkehr nach Abschluss der Bauarbeiten wesentlich besser werden.

Status
Geschlossen
Do, 06.08.2020 - 10:57

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.