Beschreibung

Guten Tag,

seit Jahren ist es ein Problem, die Straße an der Camsdorfer Brücke zu überqueren.
Es gibt zwar die Ampel unter der Bahn, aber die ist extrem unpraktikabel, auch wegen des schmalen Fußweges unter der Eisenbahn-Brücke.
Für Radfahrer vom Paradies kommend (Landfeste) ist es noch schwieriger, da man sich zu Fuß (mit dem Rad) entgegen der Fahrtrichtung bewegen muss (zur Ampelkreuzung).

Ist es denkbar, einen Fußgänger-Überweg an der 'Grüne Tanne' zu bauen (ohne Ampel!!)?? - siehe Skizze Anhang

MfG... ein Bürger + Betroffener

Bild
Status
Geschlossen
Kategorie
Straße/Gehweg/Radweg
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
Gemeldet
Fr, 22.03.2019 - 10:50
Fr, 22.03.2019 - 11:32
Statusnotiz

Das Bild musste aufgrund von möglichen Copyrightverletzungen leider entfernt werden.

Ihr Mängelmelder-Team

Status
Gemeldet
Sa, 23.03.2019 - 09:14
Statusnotiz

Sehr geehrter MängelmelderIn

die Problematik ist bekannt, die Straßenverkehrsbehörde hat bereits eine Anordnung zur Geschwindigkeitsreduzierung getroffen. Es ist zu hoffen, dass es bald eine weitreichende Entscheidung gibt, die den Gefahrenpunkt entschärft - deren Realisierung soll mit der Neugestaltung der Landfeste nach der Trinkwasserleitungsverlegung der SWJ in 2020 erfolgen.

Status
Geschlossen
Mo, 25.03.2019 - 06:49

Kommentare

Ja BITTEEE!!!!!!!

Für Fußgänger und auch für Radfahrer ist diese Kreuzung ein Graus. Hier wird eindeutig das Interesse des fließenden Verkehrs über das Interesse der Sicherheit von Rad- und Fußgängern gestellt. Was rechtlich unzulässig ist.

Tolle Idee!
So wird Jena endlich Fußgängerfreundlich.

Würden die Radfahrer dann absteigen und zu Fuß rübergehen?
Ich denke nein, genauso wie viele schön dreist auf den Fußwegen Wenigenjenaer Ufer und Camsdorfer Brücke fahren, würden sie über den Zebrastreifen donnern. Dann ist es nur eine Frage der Zeit bis der erste von einem Auto umgefahren wird. Insofern denke ich daß es die Sicherheit nicht erhöhen würde.

Antwort auf von Gast (nicht überprüft)

Radfahrer sind nicht die einzigen die an diese Kreuzung scheitern..

Eltern mit Kinderwagen, Rollifahrer und Kinder.

2020? Ernsthaft? 2020?!?!

Seit wann ist die Problemstelle bekannt? 2000? 2010?
10 Jahre existiert das Problem auf jedenfall schon.
Oh Jena...
Wetten es würde schneller gehen, wenn es eine Gefährdung von Autos gäbe?

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.