Beschreibung

Karl-Liebknecht-Straße Ecke Magnus-Poser-Straße

Der Radschutzstreifen hat vor der Kreuzung, in Richtung Innenstadt, nicht die erforderliche Mindestbreite von 1,25m. Ebenfalls ist der Übergangsstreifen auf den Gehweg bei weitem zu schmal. Fahrradfahrer werden durch die fehlerhafte Markierung zu früh an den Bordstein gedrängt. Bitte dringend überprüfen und ausbessern.

Bild
Status
In Bearbeitung
Kategorie
Straße/Gehweg/Radweg
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
Gemeldet
Di, 11.02.2020 - 14:22
Status
In Bearbeitung
Mi, 12.02.2020 - 10:43

Kommentare

Die Frage ist doch ob der Radschutzstreifen überhaupt die geforderte Breite in der ganzen Karli hat?

Antwort auf von Gast (nicht überprüft)

Der sog. Schutzstreifen liegt großteils direkt neben Parkbuchten. Um einen sicheren Abstand zum ruhenden Verkehr einzuhalten, müßte man als Radfahrer dort links neben dem Schutzstreifen fahren. Wenn aber ein Schutzstreifen aufgemalt ist, reagieren viele Autofahrer genervt, sobald man ihn als Radfahrer nicht benutzt. Mir ist sogar schon aus einem Streifenwagen heraus von einem Polizisten angedroht worden, das Nichtbefahren des Schutzstreifen als Ordnungswidrigkeit zu ahnden. Daß in der Straßenverkehrsordung steht, daß Schutzstreifen nur bei Bedarf befahren werden _dürfen_, interessiert Polizisten und Richter nicht. Ich habe das durch. Der Schutzstreifen in der Karl-Liebknecht-Straße gehört entfernt.

Bei der Diskussion darf nicht vergessen werden das Schutzstreifen nach den Bestimmungen der StVO und Verwaltungsvorschrift keine Mindestbreite haben und auch Schutzstreifen nicht gefordert sind. Solche Breiten (Regel 1,50 m, Mindestbreite 1,25 m usw) gelten nur für den Neubau oder bei wesentlichen Veränderungen von Straßenverkerhsanlagen. Ansonsten werden solche Maße lediglich empfohlen.

Nun lässt sich trefflich streiten ob solche Schutzstreifen nun weg müssen, oder besser sind als kein Hinweis auf den vorhandenen Radverkehr. Letztlich fahren die Radfahrer da, wo sie fahren (zwischen parkenden PKW und der Straßenbahn).

Vielen Dank für Ihre konstruktive Kritik, welche wir bereits an den zuständigen Bearbeiter weitergeleitet haben. Grundsätzlich möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass der Mängelmelder nicht als Medium für politische, sowie rechtliche Diskussionen dient. Ihr Kommentar wurde aus diesem Grund entfernt.

Ihr Mängelmelder-Team

Ihr Kommentar wurde entfernt. Bitte beachten Sie unsere Regeln hinsichtlich Respekt und Sachlichkeit. Vielen Dank! Ihr Mängelmelder-Team

Grundsätzlich möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass der Mängelmelder nicht als Medium für politische, sowie rechtliche Diskussionen dient. Ihr Kommentar wurde aus diesem Grund entfernt.

Ihr Mängelmelder-Team

Ihr Kommentar wurde entfernt. Bitte beachten Sie unsere Regeln hinsichtlich Respekt und Sachlichkeit. Vielen Dank! Ihr Mängelmelder-Team

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.