Beschreibung

Heute morgen ist in der Moritz-von-Rohr-Straße ein neuer (temporärer) Fußgängerüberweg entstanden. Grundsätzlich ist natürlich eine Verbesserung für den Fußverkehr generell zu begrüßen, gibt es doch davon sehr wenige in der Stadt. Was sich jedoch die Planer und Auftraggeber dabei gedacht haben, die Fußgänger die Straße an dieser Stelle überqueren zu lassen, erschließt sich mir nicht und ist eigentlich eine komplette Fehlplanung. Vor einem Jahr, bevor KSJ den Bürgersteig auf der anderen Seite dieser Straße entfernt, asphaltiert und sogar ein Fußgänger-Verboten-Schild aufgestellt hat, mag dies noch richtig gewesen sein. Heute wird der Fußgänger hier über die Straße auf die Straße geführt. Also wahrscheinlich hat der Auftraggeber der Baustellenmarkierung schlicht vergessen, dass dieser Bürgersteig durch eine andere Person vor einem Jahr sang- und klanglos entfernt wurde. Dafür wird der andere Bürgersteig jetzt noch mehr durch diesen Schilderwald beengt.
Kurzum: Bitte korrigieren Sie diese Fehlplanung.

Bild
Status
Geschlossen
Kategorie
Straßenschild
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
In Bearbeitung
Di, 28.07.2020 - 07:24
Statusnotiz

Danke ür den Hinweis,der Fußgängerüberweg wurde inzwischen entfernt.

Status
Geschlossen
Mi, 26.08.2020 - 10:04

Kommentare

Ja, das Schild "Fußgänger verboten" wurde weggemacht. Dennoch ist fraglich, warum man Fußgänger auf die Straße schickt (Bordstein und Gehweg wurden ja entfernt), wenn sich dort Schwerlastverkehr und Gelenkbusse begegnen - bei erlaubten 50 km/h Geschwindigkeit. Hat hier ein Praktikant die Verkehrsplanung übernommen? Ich bin gespannt, wann es den ersten Fußgängerunfall gibt.

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.