Beschreibung

Die Parksituation vor den Resten des Inselplatzes nimmt immer schlimmere Ausmaße an. Hier wird gnadenlos und ohne Struktur alles zugeparkt, bis zu dem Punkt an dem man nicht mehr vernünftig raus kommt und auch Lieferverkehr nicht mehr möglich ist - wer da mit einem zu großen Auto rein fährt sitzt in der Falle.

Mal davon abgesehen das der Bereich als Parkverbotszone mit Ausnahme von Anwohnern gekennzeichnet ist und sich niemand daran hält (die Hälfte der Fahrzeuge die da täglich stehen haben keine Bewohnerparkausweis) ist das auch für die Anwohnern dort eine Zumutung. In den Häusern rund herum Wohnen Menschen die aufgrund des Baustellenbedingen Mangels an Fußwegen täglich und auch mit Kindern irgendwie über diesen komplett und Wild zugeparkten Platz drüber kommen müssen.

Hier sollte deutlich mehr kontrolliert werden und vor allem der reine Bewohnerparkplatz durchgesetzt werden.

Bild
Status
Geschlossen
Kategorie
Straße/Gehweg/Radweg
Anmerkungen / Status Änderungen
Statusnotiz

Mangel wurde gemeldet.

Status
Geschlossen
Mo, 29.06.2020 - 11:38
Statusnotiz

Sehr geehrter Melder,

vielen Dank für Ihre Meldung.

Der Bereich Inselplatz ist seit geraumer Zeit ein Brennpunkt was die Verkehrslage angeht und wird daher auch kontinuierlich kontrolliert. Wir nehmen Ihre Hinweise und Anregungen gerne mit auf den Weg und werden die Kontrollen im Zuge dessen weiter ausweiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Verkehrsüberwachung

Status
Geschlossen
Mo, 29.06.2020 - 15:39

Kommentare

Es ist tatsächlich so, dass die mit der Baumaßnahme am Steinweg beschäftigten Arbeiter und Fahrzeugführer wohl glauben, dass der gesamte öffentliche Bereich ringsum zur Baustelle gehöre und daher zugeparkt werden kann. Sicherlich ist das eine komplizierte Baustelle, allerdings ist das das private Problem des Bauherrn. Es kann nicht angehen, dass die Stadtgesellschaft darunter leidet. In der Frauengasse werden Einmündungen sowie teilweise der Fußweg zugeparkt, im Steinweg parken Transporter auf der Abbiegespur Richtung Norden...
Mir scheint, dass die "kontinuierliche Kontrolle" in zu großen Abständen erfolgt.
Das Zentrale Projektmanagement sollte auf den Bauherrn einwirken, damit sich die von ihm beauftragten Firmen an Recht und Ordnung halten.

Antwort auf von Ralf Brömer (nicht überprüft)

Sehr geehrter Melder,

wir danken für diesen Hinweis, den wir gerne an den Fachdienst weitergeben werden.

Mit freundlichen Grüßen

Verkehrsüberwachung

Neuen Kommentar hinzufügen

*

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.