Übersichtskarte

Zeige 1050 Ergebniss(e).

#1038-2019 Straßenschild

Bild

Sehr geehrte Damen und Herren,

immer wieder fahren sich große Autotransporter und andere LKW im unteren Damaschkeweg fest, da es hier keine Wendemöglichkeit und auch keine Durchfahrtsmöglichkeit gibt. Die Straße ist allerdings nicht als Sackgasse deklariert.
In den meisten Fällen bleibt uns nichts anderes übrig, als den Fahrern das Wenden auf unserem Firmengelände zu gestatten. In der vergangenen Woche wurde bei einem solchen Wendemanöver einer unserer Auflieger von einem nicht deutsch...

#1037-2019 Ampel

Bild

Erlanger Allee --> vorgelagerte Fußgängerampel auf Höhe Salvador-Allende-Platz (Straba-Haltestelle Universitätsklinikum):
Ein riesengroßes Ärgernis sowohl für Fußgänger und Autofahrer (bin beides). Fußgänger warten hier teils minutenlang auf grün, auch wenn weit und breit kein Auto in Sicht ist und die Fußgänger an der nur 50m weiter befindlichen Ampel Kreuzung Erlanger Allee/Am Klinikum/Allende-Platz Grün haben. Wieso sind die beiden Ampeln nicht wenigstens gleichgeschaltet? Fußgänger beäugen...

#1036-2019 Straße/Gehweg/Radweg

Bild

Irreführende / unzulässige(?) Beschilderung:
Benutzungspflichtiger Geh- und Radweg, gefunden an der neuen Buswendeschleife in Göschwitz.
10m hinter dem Schild verengt sich der Weg auf weniger als das Mindestmaß von 2,5m Breite (geschätzt) und nochmal 10m weiter steht man dann vor einem einspurigen, schlammigen Trampelpfad.

Ist DAS der neue Standard für Jenas Radverkehrswege oder doch nur ein verfrühter Aprilscherz?

#1035-2019 Sonstiges

Bild

Straße blockiert. Trotz allem Stress für die Autofahrer durch die Baustellen werden die Autolieferungen vom Autohaus Fischer auf der Straße abgehandelt. Dabei stehen die Autotransporter auf der Straße und blockieren regelmäßig eine Spur. Ist das erlaubt? Kann das Autohaus hier nicht einen seiner großzügig vorhandenen Plätze nutzen?

#1034-2019 Sonstiges

Bild

Briefe innerhalb der Stadt, welche vom Jobcenter Jenarbeit durch den Zustelldienst Safemail gesendet werden, brauchen ganze 10 Tage um von Sender zum Empfänger zu kommen.
Fristen, in Bezug auf Vermittlungvorschläge, Termine oder aber auch das Wiederspruchsrecht gegen Bescheide, können durch den Empfänger erschwert wahrgenommen werden und schneiden damit auch dessen Rechte ein.
Dieses Problem ist seit Jahren sowohl dem Jobcenter als auch der Stadtverwaltung bekannt.
Warum braucht ein Briefversand...