Übersichtskarte

Zeige 745 Ergebniss(e).

#744-2019 Sonstiges

Bild

Zwei herrenlose Fahrräder, vermutlich geklaut und über den Zaun geworfen.
Man sieht sie vom Bach Rutha aus zwischen den Gleisen der Deutschen Bahn und dem Fahrradweg hinter der Hans-Berger-Strasse, höhe Hintereingang 6 oder 8.
Zugang vermutlich nur vom Fahrradweg aus möglich, wenn man über den Zaun steigen würde.

#743-2019 Straße/Gehweg/Radweg

Bild

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Gehweg hinter der Grundschule "Heinrich Heine" (Bericht und Bild OTZ vom 03.01.2019) ist eine einzige Pfütze. Der vor längerer Zeit aufgebrachte Schotter ist nun wieder ausgespült. Dieser Zustand ist insbesondere für Kinder nicht tragbar.
Bis zur geplanten Umgestaltung des Wenigenjenaer Ufers wird wohl noch Zeit verstreichen. Deswegen ist es dringend notwendig, neuen Schotter auf dieser Stelle aufzutragen, um eine zeitweilige Besserung zu erzielen.

Freundliche...

#742-2019 Straßenschild

Bild

Wer hat sich denn den Spaß ausgedacht?
VZ.240 ordnet eine Radwegebenutzungspflicht an. Radfahrende in Richtung Norden haben zwingend die hier als "gemeinsamer Geh- und Radweg" angeordnete Nebenfläche zu nutzen. An eben jene Anordnung der Radwegebenutzungspflicht sind entsprechend der VwV-StVO konkrete Anforderungen gestellt.

Wenn nun also die Fachbehörde die Auffassung vertritt, dass hier unter Berücksichtigung aller Faktoren eine Radwegebenutzungspflicht anzuordnen ist - wie hat sich das ZZ....

#741-2019 Straßenschild

Bild

Fragwürdige Beschilderung für den Radverkehr entlang der Rudolstädter Straße in Göschwitz:
Stadtauswärts (links im Bild) wird das Ende eines gemeinsamen Geh- und Radwegs angezeigt (der vorher nirgends begonnen hat) und keine weitere Freigabe für die Benutzung des ab dem Schild hinreichend breiten Gehwegs gegeben, sodass an dieser Stelle die Querung der Straße nötig wäre, nur um 100m weiter über die Linksabbiegerspur wieder den Radweg entlang der Göschwitzer Straße zu erreichen.
Stadteinwärts...

#740-2019 Straßenschild

Bild

Inkonsistente Beschilderung entlang der Stadtrodaer Straße an der Überfahrt der Bahnlinie:
Stadteinwärts beginnt der Weg über die Brücke als Gehweg mit Freigabe für Radverkehr (Bild 1), am Ende der Brücke verkünden die Zeichen dann das Ende eines gemeinsamen Geh- und Radwegs, der nirgends begann (Bild 2). Stadtauswärts wird der selbe Weg als gemeinsamer Geh- und Radweg (mit Benutzungspflicht) ausgewiesen.

Eine Freigabe für den Radverkehr auf dem stadteinwärts linksseitig liegenden Gehweg erfolgt...

#739-2019 Straßenschild

Bild

Unzulässige Anordnung der Benutzungspflicht eines linksseitigen Radwegs mit Zeichen 241, da keinerlei Trennung der beiden Verkehrsflächen vorhanden ist.

Zitat aus der VwV-StVO:
"Zu Zeichen 241 Getrennter Rad- und Gehweg
I. Die Anordnung dieses Zeichens kommt nur in Betracht, wenn die Belange der Fußgänger ausreichend berücksichtigt sind und die Zuordnung der Verkehrsflächen zweifelsfrei erfolgen kann. [...]"